Become a Member
← Alle Artikel
Architecture
28. Mai 2021

„women in architecture journalism“

Rund 75 Prozent der führenden Fachzeitschriften und Online-Portale für Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur in Deutschland werden von Chefredakteurinnen geleitet. Im Rahmen des WIA-Festivals Berlin 2021 bietet der Werkbund Berlin mit der Gesprächsreihe „women in architecture journalism“ diesen Journalistinnen die Bühne, um aktuelle Positionen zur Architekturvermittlung zu reflektieren

Im Rahmen des WIA-Festivals Berlin 2021 findet die Gesprächsreihe „women in architecture journalism“ statt, veranstaltet vom Deutschen Werkbund in Kooperation mit dem Mies van der Rohe Haus. Biographien und Netzwerkbildung werden beleuchtet und hinterfragt: Welche Rolle spielt Diversität in der Berichterstattung? Wie gelingt es, Architektinnen und ihren Leistungen mehr Sichtbarkeit zu verleihen? Der Garten des Mies van der Rohe Hauses in Berlin wird während des WIA-Festivals zum Open-air-Studio, um im Livestream viele Interessierte innerhalb und außerhalb Berlins mit diesem Thema zu erreichen.

Konzeption und Moderation:

Astrid Bornheim, Architektin BDA DWB, Astrid Bornheim Architektur, Berlin

Prof. Jan R. Krause, Architekturvermittler BDA DWB, office for architectural thinking, Berlin/Bochum

Termine und Gesprächsteilnehmer der „women in architecture journalism“:

Termin 7. Juni

  • Friederike Meyer, Baunetz
  • Petra Stephan, AIT Architektur, Innenarchitektur und technischer Ausbau
  • Katja Reich, DBZ Deutsche Bauzeitschrift
  • Judith Jaeger, Wettbewerbe Aktuell

Termin 21. Juni

  • Susana Ornelas, Competitionline
  • May-Britt Frank-Grosse, Baunetz Interior Design
  • Ulrike Kunkel, db Deutsche Bauzeitung
  • Susanne Peick, Polis

Termin 28. Juni

  • Nadine Schimmelpfennig, Der Entwurf
  • Sabine Marinescu/Janina Poesch, Plot
  • Katharina Benjamin, kntxtr
  • Ute Strimmer, NXT A / RESTAURO

 

Deutscher Werkbund Berlin

Als interdisziplinärer Verein vermittelt der Deutsche Werkbund seit seiner Gründung 1907 zwischen Architektur, Handwerk und Industrie. Der Werkbund will Bewusstsein für Qualität schaffen, Kriterien für Qualität vermitteln und die fachübergreifende Qualitätsdiskussion in der Gesellschaft fördern. Dieses Ziel verbindet die Mitglieder aus Architektur, Kunst, Handwerk, Stadt- und Landschaftsplanung, Grafik, Design, Industrie, Kommunikation, Bildung und Politik mit einem großen internationalen Netzwerk.

Mies van der Rohe Haus

Das Mies van der Rohe Haus wurde 1932 als „Haus Lemke“ errichtet. Es zählt mit seinen roten Ziegelwände und der filigranen Glasfassade zu den bedeutenden Baudenkmalen der Moderne. Mit seinem Programm ist es ein Denk- und Erfahrungsraum zugleich. Das Vermittlungsprogramm mit Symposien, Rundgängen, Veranstaltungen und Gartenfesten wird in jährlichen Themen zusammengefasst, die Mies van der Rohe, die Kultur der Moderne und das Haus selbst zum Inhalt haben. Mit seinen Ausstellungen ist es Anziehungspunkt für jährlich 50.000 Besucher:innen.

Im Rahmen des WIA-Festivals Berlin 2021 findet die Gesprächsreihe „women in architecture journalism“ statt. Foto: Unsplash
Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits