Become a Member
← Alle Artikel
Architecture
27. Juli 2021

Offener internationaler Architekturwettbewerb für den Umbau des Gebäudekomplexes des Jonušas Radvila Palastes in Vilnius, Litauen

Das Litauische Nationalmuseum für Kunst (LNMA) hat einen offenen internationalen Architekturwettbewerb für den Umbau des Gebäudekomplexes des Jonušas-Radvila-Palastes und seiner Zugänge in Vilnius, Litauen, ausgeschrieben

Der Wettbewerb fordert eine Vision für die Revitalisierung und Aufwertung des Gebäudekomplexes des Radvila Palastes – Museum für Kunst und Design: Es soll ein Museum für globale Kunst und Design entstehen, das Kunst verschiedener Epochen aus verschiedenen Ländern der Welt zeigt. Visuelle Kunst und Design sollen den gesamten Gebäudekomplex durch ein Kernkonzept zusammenhalten. Es soll auch ein attraktiver öffentlicher, für alle zugänglicher Kulturraum werden.

Die Radvilos-Residenz, erbaut im 17. Jahrhundert, befindet sich in der Altstadt von Vilnius. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Komplex einige Veränderungen erfahren, gilt jedoch heute als eines der historischen Denkmäler Litauens. Heute gehören die Gebäude dem Litauischen Nationalmuseum für Kunst (LNMA), aber nur ein kleiner Teil des Geländes ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die restlichen Gebäude befinden sich in keinem guten Zustand, sodass das LNMA beabsichtigt, den Komplex zu neuem Leben zu erwecken, in dem es ein Museum für internationale visuelle Kunst entstehen lässt und damit für die Öffentlichkeit zugänglich wird und zahlreiche Bildungs- und Kulturaktivitäten anbietet.

Der Wettbewerb fordert Architekt:innen dazu auf, Vorschläge und Entwürfe einzureichen, bei denen die Werte des Kulturerbes erhalten bleiben, gleichzeitig aber durch zeitgenössische Ergänzungen hervorgehoben werden und Innovationen feiern können. Noch bis zum 2. September 2021 können internationale Entwürfe eingereicht werden. Die Teilnahmevoraussetzungen finden sich hier. Vorab ist eine Registrierung für das Zentrale Informationssystem für das öffentliche Auftragswesen (CVP IS) in Litauen nötig, diese findet sich hier.

Die Einreichungen werden dann von einer internationalen Jury nach folgenden Kriterien bewertet:

  • Allgemeines architektonisches Konzept, dessen architektonischer Ausdruck und Qualität
  • Qualität der städtebaulichen Lösungen
  • Funktionalität des Gebäudekomplexes, rationelle Gestaltung des Programms
  • Bewahrung und Offenlegung des historischen und kulturellen Wertes
  • Potenzial, das Projekt innerhalb des geplanten Budgets in den vorgeschlagenen Phasen zu realisieren.

Preisgeld:

  • 1. Platz – 12.000 Euro
  • 2. Platz – 8.000 Euro
  • 3. Platz – 5.000 Euro

Der internationale Wettbewerb wird von der LNMA initiiert. Das Wettbewerbsverfahren wird von der Architektenkammer Litauens organisiert.

Weitere Informationen oder auch für Rückfragen können per Email erhalten werden: info@architektusajunga.lt 

 

Foto: Diego Delso
Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits