Become a Member
← Alle Artikel
Architecture
21. Mai 2021

Kommune de luxe für Babyboomer

So lange wie möglich ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führen. In stilvollem Ambiente, an attraktiven Orten weltweit und in Kontakt mit Gleichgesinnten. Diese Versprechen richtet das Projekt „The Embassies“ an gutsituierte Babyboomer. Porsche hat nun in das Projekt investiert

Die erste Wohnanlage von „The Embassies“ wird voraussichtlich 2022 in Europa öffnen. In den kommenden Jahren ist dann ein internationales Netzwerk von insgesamt 30 luxuriösen Wohnanlagen in Städten wie San Francisco, New York, London, Zürich, Kopenhagen und Berlin geplant. Als Zielgruppe stehen hierbei die sogenannten Babyboomer im Visier, also die Geburtsjahrgänge zwischen 1946 und 1964.

„Wo das Leben nie alt wird“ – dieser Slogan adressiert eine Klientel von heute 75- bis 57-jährigen, wohlhabenden, stilorientierten Menschen, die das gute Leben auch im Alter nicht missen wollen. Die  Wohnanlagen soll ähnlich wie Hotels betrieben werden, bieten den Bewohner:innen jedoch die Möglichkeit ihre Wohnräume maßgeblich mitzugestalten.

Über „niveauvolles Wohnen“ hinaus bietet das Projekt Sozialleben und Events. Bewohner:innen wie Besucher:innen stehen Gastronomie- und Freizeitangebote zur Verfügung sowie ein Fitness- und Spa-Bereich. Interessenten können auch dauerhaft ein Apartment mieten, The Embassies-Mitglieder die verschiedenen Standorte bereisen. Das Cockpit für diese Form der Lebensgestaltung ist eine digitale Plattform, mit der sich Dienstleistungen, Aktivitäten, Auslandsaufenthalte und Alltagspräferenzen auf den eigenen Lebensstil hin optimieren lassen.

Für die digitale Plattform ist das Berliner Start-up Rydes zuständig, das es sich aufs Banner geschrieben hat, gemeinsam mit Unternehmen neue Mobilitätslösungen zu erforschen – und gleichzeitig dem Klimawandel entgegenzuwirken: „Wir stellen den Status Quo in Frage und definieren (neu), wie wir uns in die Zukunft bewegen wollen,“ heißt es auf der Website. Bei Porsche hat die Botschaft verfangen. Jüngst beteiligte sich der Sportwagenhersteller über seine Digitalsparte Forward-31 an Rydes. Forever young für gehobene Ansprüche. Bleibt nur zu klären, wo Boomers Sportwagen parkt.

Text: Inge Pett

Das Gründerteam von The Embassies: Henning Weiss, Jan Garde und James Graves (v.l.). Foto: The Embassies
Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits