Become a Member
← Alle Artikel
Architecture
13. August 2021

Die Raum-Revolution für die Stadt von morgen: Flissade

Die beiden Start-up-Gründer Lisbeth Fischbacher und Daniel Hoheneder haben ein wandelbares Raumkonzept geschaffen, das Balkon und Wohnraum vereint. NXT A besuchte die Jungunternehmer in München.
 NXT A besuchte die beiden Start-up-Gründer von Flissade an ihrem Firmensitz in der Münchner Maxvorstadt. Mit Flissade haben die beiden ein wandelbares Raumkonzept geschaffen, das Balkon und Wohnraum in einem ist. Mit ihrer Raum-Revolution gelang es den beiden Architekten, mehr Flexibilität, Wohnfläche und Qualität für die Stadt von morgen zu entwickeln.

Sie haben bereits den Innovationspreis Bayern des Bayrischen Wirtschaftsministeriums, den Münchener und den Bayrischen Gründerpreis mit ihrem Start-up gewonnen: Das Team, das hinter „Flissade“ steckt, heißt Lisbeth Fischbacher und Daniel Hoheneder. Die beiden Architekten, die sich bereits seit dem Studium kennen und schon währenddessen nach einer Antwort auf die stetig wachsende Nachfrage nach Wohnraum gesucht haben, brachten ihr wandelbares Raumkonzept unter dem Namen Flissade 2019 auf den Markt.

Das innovative Konzept – es ist Balkon und Wohnraum in einem – basiert auf einem U-förmigen Schiebetürsystem. Die Glastüren scheinen von innen nach außen zu schweben; in Sekunden kann sich so der Balkon in ein Esszimmer verwandeln. „Wir wollten etwas schaffen, was gut nutzbar ist und einfach easy ist – ohne Faltwände, die viel Platz brauchen“, freut sich Daniel Hoheneder.

Von dieser neuen Flexibilität für die eigenen vier Wände durften wir uns gleich selbst überzeugen, denn der Flissade-Prototyp ist im Büro in der Münchner Maxvorstadt fest installiert – und dient als Anschauungsobjekt und Besprechungsraum. Die Firma selbst sitzt in einem Hinterhof. Den wandelbaren Balkon kann man schon von der Straße aus sehen: An seiner Stelle führte einst eine Laderampe direkt in das Gebäude; dort hatte früher die Druckerei Frühmorgen & Holzmann ihren Sitz. „Less is more“, erklärt Daniel Hoheneder. „Aber wie wenig ist wenig, wann ist wenig zu wenig und wann ist weniger mehr? Das sind die Fragen, die uns beschäftigen, und deswegen arbeiten wir an flexiblen Räumen.

„Wie kann man effizienter mit Flächen umgehen, die nicht da sind?“ Balkone als Freibereiche gehörten zum Leben in der Stadt, böten unglaublichen Mehrwert und seien eines der wichtigsten Ausstattungskriterien der Wohnung als persönlicher Außen-und Erholungsraum, führt Lisbeth Fischbacher weiter aus. „Aber sie gehen natürlich bei schlechtem Wetter verloren, weil es dann diese Erweiterung des Wohnraums nicht gibt.“

Vor dem Hintergrund stetig steigender Nachfrage nach Wohnraum und immer knapper werden- dem Bauland sind diese Freiflächen daher eine kostbare Ressource, betonen die beiden Architekten.

„Wir sehen unsere Aufgabe als Architekten nicht primär in der Verwirklichung einzelner Bauprojekte, uns geht es um eine strukturelle Wandlung und Verbesserung des urbanen Lebensraums auf der einen Seite und ihre Realisierungsprozesse auf der anderen Seite“, führt Daniel Hoheneder weiter aus. Mit Flissade entwickeln die zwei Jungunternehmer energiebewusste, ästhetische und realisierbare Möglichkeiten für zukunftsfähiges Wohnen – und das sowohl bei Neubauten, als auch bei bestehen- den Gebäuden: „Wir möchten Unternehmen neue Perspektiven eröffnen, kreative Lösungen bereitstellen und dabei mehr Wohn- und Lebensqualität schaffen“, unterstreicht Lisbeth Fischbacher.

Bei ihrer Entwicklungsarbeit unterstützte die Start-up- Gründer die „Unternehmer- TUM“, das Zentrum für Inno- vation und Gründung an der Technischen Universität München. Gefördert wurden sie außerdem mit einem EXIST-Gründerstipendium des Bundeswirtschaftsminis- teriums und anschließend mit dem Programm FLÜGGE (Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz).

Das erste Pilotprojekt realisierten Lisbeth Fischbacher und Daniel Hoheneder übrigens für die Stadtwerke München in einem der Häuser am Dantebad. Bei unserem Besuch erfuhren wir, dass bald auch ein Großprojekt starten wird. Wir werden das verfolgen und natürlich für euch darüber berichten! page88image190780096  page88image190784512

Text: Dr. Ute Strimmer

Foto: Flissade, Gina Bolle
Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits