Become a Member
← Mehr Events

Expertenführung zu Künstlerrahmen im Brücke Museum

WAS:
Brücke-Rahmen im Brücke-Museum
WANN:
24. Januar 2020 15:45
WO:
Brücke-Museum
Bussardsteig 9
14195 Berlin
WER:
Exklusiv für NXT A-Mitglieder
Kurator und Rahmenmacher Werner Murrer führt NXT A-Mitglieder persönlich durch die Ausstellung „Unzertrennlich: Rahmen und Bilder der Brücke-Künstler“ im Düttmann-Bau. Lass Dir die einzigartige Möglichkeit, mit dem Rahmen-Experten ins Gespräch zu kommen und spannende Insights zu erhalten, nicht entgehen!

Einst Architekturstudenten, später Expressionisten und auch Rahmenbauer: die Brücke-Künstler. Mit Fragen zu Farbe, Form, Wirkung und Beschaffenheit haben sich Künstler der Künstlergruppe „Brücke“ nicht nur in Bezug auf die Bilder auseinandergesetzt. Nein. Diese Fragen galten bereits zu Beginn des Entstehungsprozesses ihrer Kunstwerke auch den Rahmen. Denn: Der Rahmen ist Teil des Kunstwerkes. Als ästhetische und kompositorische Einheit betrachteten Künstler wie Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Emil Nolde, Otto Mueller und Max Pechstein Bilder und ihre Rahmen. Der Rahmen als harmonische Erweiterung des Bildes verbindet dieses mit dem umliegenden Raum. Leider sind die Originalrahmen aufgrund ihrer in der Regel optischen Einfachheit im Laufe der Zeit durch prunkvollere, meist vergoldete Rahmen ersetzt worden. Doch wie kann diese Trennung von Bild und Rahmen, von einem füreinander geschaffenen Paar ohne Hemmungen und Beachtung des künstlerischen Entwurfs geschehen? Wie können Wissenschaft und Ausstellungspraxis diese Verbindung ausklammern bei einer vermeintlich so erforschten Kunstrichtung wie dem Expressionismus? Und wie beeinflusst dieses Bewusstsein die vergangene und zukünftige Forschung über die Kunst der Moderne? Diese und weitere Fragen beantwortet Kurator und Rahmenmacher Werner Murrer NXT A. Entdeckt gemeinsam eine neue Perspektive auf bedeutende Bilder deutscher Kunstgeschichte in Kombination mit den wenigen erhaltenen Originalrahmen – den Künstlerrahmen. 

Werner Murrer (*1959) gilt in Fachkreisen als einer der international maßgeblichen Rahmenexperten. Seine Expertise reicht vom 15. Jh. bis in die Gegenwart, sein besonderes Interesse gilt dabei Edvard Munch und den deutschen Expressionisten. In München betreibt er mit ca. 15 Mitarbeitern eine Rahmenwerkstatt, dort liegt auch sein umfangreiches Archiv, das er in über 30 Jahren aufgebaut hat.

www.bruecke-museum.de | www.bruecke-rahmen.de

Titelbild: Rahmenexperte Werner Murrer in seiner Werkstatt mit einem originalen Emil Nolde Rahmen in der Hand. (Foto: Jens Bruchhaus © WERNER MURRER RAHMEN)

Event Buchungsanfrage