Become a Member
← Mehr Events

Digitale Tour durch die Ausstellung “Human Scale Remeasured”

WAS:
Digitale Führung
WANN:
04. Mai 2021 18:00 -
04. Mai 2021 19:00
WO:
online
WER:
NXT A - Mitglieder und alle interessierten User
Die aktuelle Ausstellung des AEDES Architekturforums präsentiert beispielhafte Projekte und außergewöhnliche Konzepte von internationalen Architekt*innen und Planer*innen, die das Ergebnis einer neuen Haltung zeigen, Städte, Lebensräume und Arbeitswelten nicht nur ökologisch nachhaltig zu gestalten. In der digitalen Ausstellungsführung erhalten wir einen Einblick in die Ausstellung.

Für die Ausstellung wurden 15 architektonische und urbane Beispiele sowie 10 akademische Beiträge internationaler Universitäten ausgewählt, die durch eine ganzheitliche Betrachtung aktueller Herausforderungen entstanden sind und belegen, dass ein positiver Wandel bewirkt werden kann. HUMAN SCALE REMEASURED zeigt gebaute Projekte ebenso wie Visionen für einen stärkeren sozioökonomischen Zu- sammenhalt.

Mit der Ausstellung leistet der ANCB einen lösungsorientierten Beitrag, wie den Folgen eines ungebremsten Wachstums und kurzsichtiger Entscheidungen, die sich deutlich ne- gativ auch auf die gebauten Lebensräume auswirken, begegnet werden kann.

Angesichts der jüngsten Krisen ist bei Architekt:innen, Stadtplaner:innen, Aktivist:innen, Forscher:innen und Ökonom:innen weltweit das Verantwortungsbewusstsein dafür gewachsen, mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Entwicklung neuer Konzepte und Typologien für Wohnen, Lernen, Arbeiten und Freizeit beizutragen, die jenseits von kurzfristigen Renditeerwartungen soziale, infrastrukturelle und ökologische Veränderungen anstreben und den Menschen als Maßstab zu Grunde legen.

Globale Katastrophen wie Klimawandel und Pandemien, aber auch soziale Ungleichheit, Nord-Süd-Gefälle und Migrati- onswellen erfordern eine größere „Widerstandsfähigkeit“, damit die Auswirkungen urbanisierten Lebens auf Ressourcen verringert werden können: vom Maßstab des Individuums bis zum globalen Ansatz. Die Eigendynamik der gegenwärtigen Krise bietet auch eine Chance für Innovation und konstruktive Überlegungen, wie das Zusammenleben auf räumlicher und wirtschaftlicher Ebene neu gestaltet und gleichzeitig für Gesundheit und Wohl- befinden gesorgt werden kann.

Aus über 100 Einreichungen wählte der ANCB 15 Projekte aus Australien, Bangladesch, China, Costa Rica, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Singapur, Südafrika und den USA für die Ausstellung aus.

Die Ausstellungsinstallation – 15 Pappzylinder aus recyceltem Material von einem Meter Durchmesser und 2,20 Meter Höhe – beruht auf Form und Funktion der Litfaßsäule als klassisches Medium zur Information der Öffentlichkeit und integriert unter anderem Architekturmodelle, Zeichnungen, Fotos und Videos. Darüber hinaus wurden 10 akademische Projekte von interna- tionalen Universitäten ausgewählt, die mit experimentellen und unkonventionellen Vorschlägen die Ausstellung ergänzen und auf Arbeitstischen dargestellt sind. Ein Lesetisch lädt zum Stöbern in einer Auswahl von Büchern, Videos und Podcasts über räumliche und wirtschaftliche Postwachstums-Strategien ein.

Die Kuratoren der Ausstellung, Dunya Bouchi und Miriam Mlecek, führen uns am 4.5. in einem digitalen Rundgang und erzählen mehr über die Hintergründe, Konzeption und Themen der Ausstellung.

Jetzt hier anmelden!

 

Nach der Anmeldung erhaltet ihr einen Link zur digitalen Führung. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

 

 

Foto: Aedes Ausstellung, HUMAN SCALE REMEASURED © Erik-Jan Ouwerkerk
Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits Friends & Benefits