Become a member
← Mehr Events

DekaBank Kunstsammlung – Ein Spiegel der Gesellschaft

WAS:
Besuch der DekaBank Kunstsammlung
WANN:
13. November 2019 18:00
WO:
DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstraße 16
60325 Frankfurt am Main
WER:
Exklusiv für NXT A-Mitglieder
Zeitgenössische Kunst in ihrer Vielfalt und gesellschaftlichen Relevanz erfahrbar zu machen sind zentrale Anliegen der DekaBank Kunstsammlung. Daneben ist auch die Architektur ein wichtiger Bestandteil des Engagements der DekaBank.

Exklusiv erhalten NXT A-Mitglieder einen Einblick in die Kunstsammlung der DekaBank, dem Wertpapierhaus der Sparkassen: Im Fokus stehen die neu gestaltete Ausstellung im 44. Obergeschoß des Trianon Hochhauses und das gesellschaftliche Engagement der DekaBank in den Bereichen zeitgenössischer Kunst und Architektur.

Mit 1.400 Werken von 500 Künstlerinnen und Künstlern gehört die 2003 begonnene Sammlung internationaler Gegenwartskunst der Deka zu den jüngsten Unternehmenssammlungen in Frankfurt. Die Kunstwerke spiegeln die aktuelle Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksweisen im 21. Jahrhundert wider. Dabei liegt der Fokus auf Arbeiten, die sich mit gesellschaftsrelevanten Themen beschäftigen und eine Auseinandersetzung über die aktuelle Definition von Kunst anregen. Im 44. Stockwerk begegnen den Gästen Arbeiten von renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie Sarah Morris oder Thomas Bayrle neben Werken von aufstrebenden Kunstschaffenden wie Hannes Michanek oder Jagoda Bednarsky. Eine zentrale Rolle spielen die Rauminstallationen von Katharina Grosse, Liam Gillick oder Thomas Demand.

Spannend für die Berufsbranche der NXT A-Mitglieder ist der Internationale Hochhaus Preis, den die DekaBank 2003 gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt und der Stadt Frankfurt ins Leben gerufen hat. Er wird in partnerschaftlicher Kooperation organisiert, finanziert und alle zwei Jahre in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Dieser weltweit erste Hochhaus Preis wird durch eine internationale Expertenjury an ein Bauwerk vergeben, dass sich durch Exzellenz in Ästhetik, zukunftsweisender Gestaltung, städtebaulicher Einbindung, innovativer Technik, Wirtschaftlichkeit, Marktfähigkeit und Nachhaltigkeit auszeichnet. 2018 hat L. Benjamín Romanos 246 Meter hohes Bürogebäude „Torre Reforma“ in Mexiko City gewonnen.

Erfahre mehr über den Internationalen Hochhaus Preis und erlebe exklusiv zeitgenössische Kunst mit einem Blick über die Frankfurter Skyline! Melde Dich einfach an.

Mehr zur DekaBank Kunstsammlung:

https://www.deka.de/deka-gruppe/nachhaltigkeit/gesellschaftliches-engagement

Mehr zum Internationalen Hochhaus Preis:

https://international-highrise-award.com/

Titelbild: Liam Gillick, Applied Discussion Platform und Renovation Filtration, 2003, Installation im 44. OG der DekaBank (Foto: Wolfgang Günzel)
Exklusiv für NXT A-Mitglieder