Become a Member
← Mehr Events

Career Talk #4: Die Zukunft ist weiblich

WAS:
Digital Talk
WANN:
10. März 2021 12:30 -
10. März 2021 14:00
WO:
online
WER:
offen für alle interessierten User
NXT A und New Monday blicken in einer gemeinsamen digitalen Gesprächsreihe in die Arbeitswelt von ArchitektInnen. Im vierten Career Talk widmen wir uns den Frauen in der Architektur. Welchen Herausforderungen begegnen Sie und vor allem: Wie können sich Architektinnen in einer (noch) männerdominierten Domäne durchsetzen? Die Veranstaltung ist Teil des digitalen Begleitprogramm der Märzausgabe des Baumeister, die sich jungen Architekten und Architektinnen widmet.

Im ersten Talk im November 2020 blickten wir bereits in die Zukunft – denn diese ist weiblich, davon sind wir überzeugt. In der zweiten Edition von „Die Zukunft ist weiblich“ blicken wir genauer hin: Wie können sich Architektinnen in einer (noch) männerdominierten Domäne durchsetzen? Welche Erfahrungen haben Architektinnen bereits gesammelt und wie kann die Gleichberechtigung in der Baubranche besser laufen? Voller Zuversicht möchten wir gemeinsam mit unseren ZuschauerInnen in die Zukunft blicken und Antworten auf diese Fragen finden.

Wir freuen uns im Rahmen der MCBW gemeinsam mit Jacqueline Karpa von der weibliche Architekt und WIA – Women in Architecture zu sprechen. Isa Fahrenholz, Projekt Managerin bei New Monday, moderiert die Veranstaltung.

In den Karriere-Talks sprechen NXT A und New Monday gemeinsam mit Akteuren aus der Baubranche über die unterschiedlichen Herausforderungen in der Arbeitswelt von ArchitektInnen, LandschaftsarchitektInnen und StadtplanerInnen.

Gabriele Fink ist eine Berliner Architektin und leitet ein Architekturbüro mit zwei Mitarbeiterinnen mit den Schwerpunkten Kultur- und Sozialbauten. Sie ist im Vorstand von n-ails, einem Netzwerk, das sich für die Vernetzung und Stärkung von Architektinnen und Planerinnen einsetzt. Außerdem ist sie Co-Iniatatorin des Women In Architecture Festival in Berlin, das von 1. Juni 2021 bis 1. Juli 2021 statt finden soll. Es ist das erste Festival zu Frauen in der Architektur in Berlin.

Jacqueline Karpa ist im ostwestfälischen Bielefeld aufgewachsen, zum Architekturstudium zog es sie nach Mainz, Sevilla und schlussendlich ins schöne Münster, wo sie an der Münster School of Architecture studierte.
Seit 2017 arbeitet sie Vollzeit in einem Architekturbüro in Münster.
Im Februar 2020 gründete sie die Plattform „ Der weibliche Architekt“, um jungen Architektinnen Mut und Inspiration zu schenken und um gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen, welchen Herausforderungen sich junge Frauen im Architekturberuf stellen müssen. Auf der Plattform teilt sie Artikel und Zitate, tauscht sich mit der Community aus und macht auf Architektinnen und ihre Arbeiten aufmerksam, um so jungen Architektinnen mögliche Perspektiven aufzuzeigen und sie zu inspirieren.

Meldet euch hier an, registriert euch über untenstehendes Formular oder schreibt eine Mail an events.nxt-a@georg-media.de! Nach eurer Anmeldung erhaltet ihr die Teilnahmebestätigung mit dem Zugangslink zum digitalen Event.

Lust auf mehr Informationen zum Thema? Im Baumeister 03/2021 findet Ihr gleich zwei spannende Interviews mit Architektinnen. Reinschauen lohnt sich!

Architektur ist längst nicht gleichberechtigt.

Event Buchungsanfrage

    Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
    Friends Friends Friends Friends Friends Friends Friends