Become a Member
← Mehr Events

Career Talk #1: Die Zukunft ist weiblich.

WAS:
Digital Talk
WANN:
23. November 2020 18:30 -
23. November 2020 20:00
WO:
online
WER:
NXT A-Mitglieder und Interessenten
NXT A und New Monday blicken in einer gemeinsamen digitalen Gesprächsreihe in die Arbeitswelt von ArchitektInnen.

Im ersten Talk blicken NXT A und New Monday in die Zukunft. Denn diese ist – davon sind wir überzeugt – weiblich. Gemeinsam mit Katja Domschky (Architektinneninitiative NW), Wojciech Czaja (Autor und Mit-Initiator des Symposiums Frauen bauen Stadt – The City through a female lens) Lara Stöhlmacher (Mit-Begründerin von fem_arc) und Dr. Thomas Welter (Bundesgeschäftsführer BDA) möchten wir beleuchten, wie sich die Profession und Praxis verändert, wenn Frauen gleichberechtigt sind.

Architektur ist längst nicht gleichberechtigt. Dafür reicht ein Blick auf Podiumsdiskussionen zu Architektur und Stadtplanung: Dort sitzen nach wie vor häufig nur Männer auf der Bühne. Oder ein Blick auf den Pritzkerpreis. Der seit 1979 vergebene Preis wurde erst viermal an Frauen vergeben.

 

Und nicht zuletzt fallen einem immer noch nur wenige berühmte Architektinnen ein. Nach ein wenig Grübeln denkt man vielleicht noch Zaha Hadid, Eileen Grey, Denise Scott Brown oder Natalie de Vries.

All das, obwohl die Architektur längst weiblich ist. Das beweist nicht zuletzt das Architekturstudium: Während des Studiums machen Frauen mittlerweile über die Hälfte der Studierenden aus. Doch nach dem Studium sieht es meist ganz anders aus: Nur zwei Drittel der Architekturabsolventinnen landen tatsächlich im Beruf. Was passiert eigentlich mit dem übrigen Drittel?

Und selbst wenn Architektinnen in der Baubranche bleiben, besetzten nur wenige davon höhere Positionen. Und auch in puncto Gehälter zeigt sich eine Schieflage, das machte die Gehaltsanalyse der Bundesarchitektenkammer zuletzt 2018 deutlich: Architektinnen erhalten im Mittel nur 80 Prozent des Gehalts ihrer männlichen Kollegen. Unter vergleichbaren Bedingungen wohlgemerkt.

Dennoch sind wir überzeugt, dass die Zukunft weiblich ist. Das zeigen nicht zuletzt die vielen Frauennetzwerke, die sich in den letzten Jahren gegründet haben. Auch in der Baubranche findet man viele neue Vereinigung, die Frauen stärken wollen: n-ails, die Architektinnen Initiative NRW, Rebel architette oder fem arc.

Mehr und mehr Ausstellungen heben Architektinnen hervor, zuletzt die Ausstellung „Frau Architekt“ in NRW.

Daher laden wir Euch herzlich ein, mit zu diskutieren: Über die Zukunft, welche Folgen mehr Frauen in der Planung für öffentliche Räume und Stadtplanung haben könnten und was wir tun können, damit sie weiblich ist, die Zukunft.

Bitte meldet Euch bis zum 23.11.2020 über untenstehendes Formular oder über events.nxt-a@georg-media.de an.

Nach eurer Anmeldung erhaltet ihr einen Link, über den Ihr am Veranstaltungsdatum an der digitalen Veranstaltung teilnehmen könnt.

 

Foto: Unsplash

Event Buchungsanfrage

Partner Partner Partner Partner Partner Partner Partner
Friends Friends Friends Friends Friends Friends Friends